Afrika: Senkung des Selbstbehalts beschlossen

7. Juni 2018

Um Ausfuhrgeschäfte nach Afrika zu erleichtern, hat die Bundesregierung die Deckungspolitik für ausgewählte Staaten Afrikas angepasst. Mit sofortiger Wirkung hat die Bundesregierung den beim Exporteur bzw. der finanzierenden Bank verbleibenden Selbstbehalt für Lieferungen und Leistungen an öffentliche Besteller in Côte d’Ivoire und im Senegal von zehn auf fünf Prozent gesenkt. Damit trägt die Bundesregierung vor allem den positiven Entwicklungen in diesen Compact with Africa Ländern Rechnung. Diese Regelung gilt auch für Äthiopien, Ghana und Ruanda, sofern dadurch nicht die Schuldentragfähigkeit dieser Länder beeinträchtigt wird.