04.02.2022

In ihrer Sitzung im Januar 2022 haben die Expertinnen und Experten der OECD die Länderrisiken von 40 Staaten aus den Regionen Europa, GUS, Mittlerer Osten und Nordafrika neu bewertet. 

Die siebenstufige Länderklassifizierung (1 = beste Kategorie, 7 = schlechteste Kategorie) wurde 1999 auf OECD-Ebene eingeführt und ist ein Parameter bei der Berechnung des Entgelts. Im Vergleich zu den bisherigen Einstufungen haben sich folgende Veränderungen ergeben, die zum 4. Februar 2022 wirksam werden:

Land Neue Kategorie    Bisherige Kategorie   
Aserbaidschan    

4

 

5

Oman 

5

 

6