Default Alt-Tag

Halbjahresbericht 2021

über die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland
26. August 2021

Downloads

Englische Fassung:


Jahresbericht 2020

über die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland | inklusive UFK-Garantien

10. Mai 2021

2020 hat die Bundesregierung Geschäfte in Höhe von 16,7 Mrd. Euro mit Exportkreditgarantien abgesichert. Durch die Covid-19-Pandemie war ein starker Anstieg der Anträge auf Exportkreditgarantien zu verzeichnen. Das Deckungsvolumen ging dabei infolge fehlender Großprojekte, z.B. im Transportsektor, oder durch nicht realisierte oder verschobene Projekte um 20,4 % gegenüber dem Vorjahr zurück. Maßgeblich für den Anstieg bei den Anträgen auf Exportkreditgarantien waren die Ausweitung der Deckungsmöglichkeiten auf sogenannte marktfähige Risiken, das 5-Punkte Maßnahmenpaket und die Entscheidung des Interministeriellen Ausschusses (IMA), bei der Prüfung der wirtschaftlichen Risiken von ausländischen Schuldnern neben den aktuellen Kennzahlen noch größeres Augenmerk auf die Stabilität der Geschäftsmodelle und die finanzielle Situation vor Ausbruch der Krise zu legen. Mit dieser Entscheidung hat der IMA den Grundstein dafür gelegt, dass weiterhin Lieferungen und Leistungen sowie Exportfinanzierungen abgesichert werden konnten.

 

Downloads

Englische Fassung:


Halbjahresbericht 2020

über die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland
27. August 2020

Downloads

Englische Fassung:


Jahresbericht 2019

über die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland | inklusive UFK-Garantien

1. April 2020

2019 hat die Bundesregierung Geschäfte in Höhe von 21 Mrd. Euro mit Exportkreditgarantien abgesichert, ein Anstieg um 6,1 % gegenüber dem Vorjahr. Mit Finanzierungsexperten in Dubai, Singapur und Nairobi wurde das Beratungsangebot über die Grenzen Deutschlands hinaus deutlich ausgeweitet. Zudem wurde mit der DACH-Initiative die Zusammenarbeit der ECAs in Deutschland, Österreich und der Schweiz intensiviert.

2019 feierten die Exportkreditgarantien des Bundes ihr 70jähriges Bestehen - das bedeutet 70 Jahre Vertrauen, Verlässlichkeit und bestmögliche Unterstützung für die Exportwirtschaft.

 

Downloads

Englische Fassungen:


Halbjahresbericht 2019

über die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland
8. August 2019

Bund übernimmt im 1. Halbjahr mehr Exportkreditgarantien

Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr 2019 Exportkreditgarantien in Höhe von 8,7 Mrd. Euro übernommen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Anstieg um 7,4 %. Der überwiegende Teil der gedeckten Lieferungen und Leistungen geht in Schwellen- und Entwicklungsländer. Deren Anteil am neu übernommenen Deckungsvolumen lag bei 80,7 % und damit 4,1 Prozentpunkte höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Im Ländervergleich liegen Russland, Italien und die Türkei an der Spitze, wobei das Deckungsvolumen für Italien maßgeblich durch die Absicherung eines Kreuzfahrtschiffes bestimmt wurde. Traditionell bedeutende Märkte für hermesgedeckte Exportgeschäfte wie China, Brasilien oder Ägypten finden sich auch im ersten Halbjahr 2019 unter den Top-Zielländern.

 

Downloads

Englische Fassung: