Default Alt-Tag

Shopping-Line-Deckung

Exporte absichern als Bank

Kurzbeschreibung

Mithilfe der Shopping-Line-Deckung soll der Zugang zu den Beschaffungsprogrammen großer, bonitätsstarker Auslandskunden ermöglicht werden. Hierzu haben Banken die Möglichkeit, eine entsprechende, sich verbrauchende Kreditlinie abzusichern. Diese kann durch vollständig abgewickelte und bezahlte Exportgeschäfte genutzt werden (Erstattungsverfahren). Zwecks Ausnutzung werden diese Geschäfte unterschiedlicher deutscher Exporteure zu einer oder mehreren Tranchen mit jeweils einheitlichem Rückzahlungsprofil zusammengefasst. Die entsprechenden Darlehensforderungen werden durch den Bund abgesichert. Für diese Geschäftskonstruktionen steht mit der Shopping-Line-Deckung eine Finanzkreditdeckung zur Verfügung, die durch besondere Bedingungen modifiziert wird.

 

Zielgruppe

  • Deutsche Kreditinstitute
  • In Deutschland ansässige Zweigniederlassungen ausländischer Banken
  • Ausländische Banken (unter bestimmten Voraussetzungen)

 

Zahlungsziel der abgesicherten Geschäfte

  • Kurzfristig (bis zu 2 Jahren)
  • Mittel-/langfristig (2 Jahre und mehr)

Dabei reduziert sich die international zulässige Kreditlaufzeit um die Ausnutzungszeit der Kreditlinie.

 

Absicherbare Risiken

Die Shopping-Line-Deckung bietet Schutz vor einem Zahlungsausfall insbesondere aufgrund

  • der Insolvenz des Darlehensnehmers
  • der Nichtzahlung innerhalb von einem Monat nach Fälligkeit (protracted default)
  • staatlicher Maßnahmen und kriegerischer Ereignisse
  • der Nichtkonvertierung/-transferierung von Landeswährungsbeträgen

 

Ergänzende Absicherung

Die Shopping-Line-Deckung kann bei Bedarf ergänzt werden durch

  • Verbriefungsgarantie (zur Refinanzierung am Kapitalmarkt - verbesserte Konditionen zugunsten des Refinanzierers)
  • Pfandbriefdeckung (zur Refinanzierung im eigenen Pfandbriefgeschäft – Absicherung des Forderungsentziehungsrisikos zugunsten der Pfandbriefgläubiger)
  • Verbriefungsgarantie zum KfW-Refinanzierungsprogramm (schafft die Möglichkeit einer Teilnahme am KfW-Programm, mit dem Liquidität durch eine Refinanzierung bundesgedeckter Forderungen bereitgestellt werden kann)
  • Es steht den Exporteuren frei, außerhalb der Shopping-Line-Deckung zugunsten einer Bank eigene Deckungen (z.B. eine Fabrikationsrisikodeckung) zu beantragen.

 

Besonderheiten

Die Shopping-Line-Deckung weißt insbesondere folgende Besonderheiten auf:

  • Frühzeitige Ausstellung eines Letter of Interest (LoI) an den Auslandskunden möglich mit Indikation zur Höhe der Kreditlinie
  • Ausländische Zulieferung möglich bis 49 %, bezogen auf die Kredittranche (Regelungen zu örtlichen Kosten sind zu beachten)
  • Small-Ticket-Sonderregelung (für Geschäfte bis zu EUR 5 Mio.)
  • Möglichkeit zur rückwirkenden Einbindung auch von bereits bei Antragstellung abgewickelten Geschäfte („Reachback“)
  • Administrative Erleichterungen (u.a. Erfordernis nur einer Kreditdokumentation, einheitliches Rückzahlungsprofil, Bündelung von Kreditauszahlungen in Tranchen)

Die Shopping-Line-Deckung kann auch zu kurzfristigen Zahlungsbedingungen als Absicherung genutzt werden. Eine Ausnahme bilden Exporte bis zwei Jahre in EU- und OECD-Kernländer (d.h. EU-Mitgliedsstaaten, Australien, Island, Japan, Kanada, Neuseeland, Norwegen, Schweiz, USA und Vereinigte Königreich); befristet bis Ende 2020 sind jedoch auch diese grundsätzlich marktfähigen Länder mit den Exportkreditgarantien des Bundes absicherungsfähig.

 

Ergänzende Information

Der Bundesverband deutscher Banken e.V. (BdB) und der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. (VÖB) haben gemeinsam ein Rechtsgutachten zur Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit von Finanzkreditdeckungen für die Zwecke des Art. 194 Absatz 1 erster Unterabsatz der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 (CRR) in Auftrag gegeben. Das Gutachten kann unter bestimmten Umständen Instituten im Sinne der CRR auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Entsprechende Anfragen sind über den jeweiligen nationalen Bankenverband, dem das betreffende Institut angehört, an den BdB oder VÖB zu richten.

 

Entgelt

  • Einmalig ein bestimmter Prozentsatz der gedeckten Kreditlinie (ohne Zinsen) sowie spezielle Bearbeitungsgebühren
  • Die Detailberechnung ist über ein Rechentool möglich

 

Selbstbeteiligung

5 % bei allen Risiken

Dieses Produkt kann online beantragt werden

Sie sind noch nicht für myAGA freigeschaltet? Registrieren Sie sich doch einfach jetzt.

Ihr schneller Weg zur Entschädigung 

Um Sie bei Ihrem Entschädigungsantrag für eine Shopping-Line Deckung  zu unterstützen, können Sie das Excel-Tool nutzen. 

Der Aufbau, die erforderlichen Eingaben und den Nutzen des Tools wird Ihnen im folgenden Tutorial erläutert.

Ansprechpartner

Andreas Gehring

Fabrikationsrisikodeckung; Akkreditivbestätigungsrisikodeckung; Avalgarantie; Verbr...

Gertrud Jacobshagen

Finanzkreditdeckung; Revolvierende Finanzkreditdeckung; Verbriefungsgarantie; Pfand...

Mona von Plate

Shopping-Line-Deckung

Die Beschlusslage zu mehr als 200 Ländern finden Sie in den Länderinformationen.