Default Alt-Tag

Schutz vor politischen und wirtschaftlichen Risiken

Exportkreditgarantien schützen Ihr Unternehmen vor politisch und wirtschaftlich bedingten Zahlungsausfällen. Politische Ursachen können neben der Devisenknappheit des Bestellerlandes zum Beispiel auch kriegerische Ereignisse, Unruhen oder Zahlungsverbote aufgrund von Devisenbeschränkungen sein. Wirtschaftliche Ursachen sind beispielsweise die Nichtzahlung eines Kunden oder dessen Insolvenz.

Die Bundesrepublik Deutschland sichert Ihre Forderungen vor politischen und wirtschaftlichen Risiken.

Bild: politische und wirtschaftliche Risiken entlang des Exportgeschäfts

Ein breites Angebot für Exporteure und Banken 

Ob Sie zu kurz- oder längerfristigen Zahlungsbedingungen, an einen oder mehrere Kunden, einmalig oder wiederkehrend liefern, Banken- oder Bestellerkredite einsetzen oder komplexe Projekte finanzieren wollen: Für jedes Exportgeschäft gibt es passende Absicherungsmöglichkeiten, denn die Angebotspalette der Exportkreditgarantien ist umfassend.

Absicherungsmöglichkeiten bestehen für die Zeit vor und nach dem Versand der Ware. Fabrikationsrisikodeckungen schützen Sie vor dem Risiko während der Fertigungsphase des Exportguts. Ausfuhrrisiken nach dem Versand der Ware können Sie mit Forderungsdeckungen absichern. 

Zur Finanzierung des Exportgeschäfts kann Ihr ausländischer Kunde entweder einen Lieferantenkredit oder einen Bestellerkredit in Anspruch nehmen. Beim Lieferantenkredit beantragt der deutsche Exporteur eine Deckung seines Geschäfts. Finanziert eine Bank die Exporttransaktion über einen gebundenen Finanzkredit, kann diese ihr Ausfallrisiko über eine Hermesdeckung absichern (Finanzkreditdeckung). 

Grafik: Zeitstrahl von der Fabrikation zur Lieferung und Zahlung

Auf Wunsch besteht also Deckungsschutz für die gesamte Zeit vor und nach dem Versand der Ware bis zur Begleichung der Forderung. Informieren Sie sich vor der Antragstellung, welche Absicherungsmöglichkeit für Ihre Lieferung oder Leistung geeignet ist, damit Sie einen optimalen Schutz vor den speziellen Risiken Ihres Geschäfts erhalten. 

Worst Case - Wenn der Kunde nicht zahlt

Die Ware oder Leistung wurde geliefert, aber die Forderung wird plötzlich bestritten. Wenn dieser Fall eintritt, können Unternehmen in Schwierigkeiten geraten. Im Interview erklärt René Auf der Landwehr, Firmenberater für die Region Nürnberg, wie Sie sich gegen diesen Worst Case absichern können.

Hören Sie ein Beispiel aus der Praxis:

Dieser Podcast wird von einem Soundcloud-Player aus geladen. Das bedeutet, dass der Anbieter Nutzungsdaten für Analysezwecke sammelt. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf den Play-Button, um den Podcast abzuspielen.

Lösungen für den Mittelstand

Die Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland unterstützen insbesondere den Mittelstand auf dem gemeinsamen Weg in das Auslandsgeschäft.

Bei den Hermesdeckungen geht es in erster Linie um den Schutz vor einem Zahlungsausfall bei Lieferungen in schwierige oder risikoreiche Märkte. 

Als kleines oder mittelständisches Unternehmen profitieren Sie darüber hinaus auch von einfacheren Wegen in der Exportfinanzierung.

Außenhandel – ja, aber sicher