MEP: Industrie 4.0 in Südafrika

MEP: Industrie 4.0 in Südafrika

Markterschließungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

  • 02.–06. März 2020
  • 00:00 - 00:00 UHR
  • Johannesburg
  • AHK Südl. Afrika

Veranstaltungsdetails

Das Markterschließungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei der Positionierung im internationalem Umfeld. 

Vom 02.03.2020 bis zum 06.03.2020 führt die AHK südliches Afrika im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnungsreise nach Südafrika zum Thema Industrie 4.0 durch. Als Kooperationspartner unterstützt der Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.V. (Bitkom) das Projekt. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Die Geschäftsanbahnung umfasst eine Unternehmerreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und möglichen Kooperationsfelder vorstellen können. Weitere Kernelemente des Projektes bestehen in der Organisation von Einzelgesprächen, die mit potenziellen Geschäftspartnern vor Ort stattfinden, und der Erstellung einer umfangreichen Zielmarktanalyse. Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

Anmeldung

Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der

01. November 2019

Ansprechpartner

Frau Danilla van Jaarsveldt

E-Mail

dvanjaarsveldt@germanchamber.co.za

Telefon

+27 31 830 5210

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters. 

Adresse

AHK Südl. Afrika
Geschäftsanbahnungsreise
nach Durban und Johannesburg
Südafrika