MEP: Geschäftsanbahnungsreise Industrie 4.0 in Ungarn

MEP: Geschäftsanbahnungsreise Industrie 4.0 in Ungarn

Fokus Automobilindustrie

  • 23.–25. November 2020
  • 09:00 - 17:00 UHR
  • AHK Ungarn

Veranstaltungsdetails­ 

Die DUIHK führt im Rahmen des Markterschließungsprogramms eine Geschäftsanbahnungsreise nach Ungarn durch.

Während der dreitägigen Geschäftsanbahnungsreise haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich über die Marktpotentiale im Bereich der Industrie 4.0 in Ungarn zu informieren und erste wichtige Geschäftskontakte zu knüpfen. Die teilnehmenden deutschen Unternehmen können ihre Produkte und Dienstleistungen während einer eintägigen Fachkonferenz in Budapest vor einem einheimischen Fachpublikum präsentieren. Ferner werden vorab durch die DUIHK abgestimmte individuelle Gesprächstermine mit potentiellen ungarischen Geschäftspartnern durchgeführt.  

Bestandteile des Projektes

·         Jedem Teilnehmer wird als Vorbereitung der Reise eine branchenspezifische Zielmarktanalyse über die Marktpotenziale und die Geschäftschancen zur Verfügung gestellt.

·         Jeder Teilnehmer erhält auf die spezifischen Erfordernisse zugeschnittene kompakte Zielmarktinformationen zur Vorbereitung der Geschäftsanbahnung.

·         Es werden ein fachbezogenes Briefing sowie Unternehmensbesuche vor Ort stattfinden.

·         Eintägige Fachveranstaltung mit Networking-Möglichkeiten in Budapest, auf der die deutschen Teilnehmer ihre Produkte, Dienstleistungen und mögliche Kooperationsfelder vorstellen.

·         Individuell vorbereitete Kontaktgespräche der deutschen Unternehmen mit potenziellen Geschäftspartnern in Ungarn.
 

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 14. August 2020

Ansprechpartner

Frau Erika Szabó

E-Mail

szabo@ahkungarn.hu

Telefon

+ 36 1 345 7618

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters. 

Adresse

AHK Ungarn  
Geschäftsanbahnungreise Industrie 4.0
Automobilindustrie / Hamburg
Ungarn