Default Alt-Tag

Schaden und Entschädigung

Ihre Rechnung ist noch offen? Ihr Auslandsschuldner hat  Zahlungsschwierigkeiten? Bei einem drohenden Schadensfall stehen wir Ihnen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Für eine gute Zusammenarbeit in der Schadensbearbeitung ist es wichtig, dass Sie uns frühzeitig kontaktieren. Wir beraten Sie gerne und stimmen mit Ihnen die erforderlichen Schritte ab. 


Bei einem drohenden Schaden gilt es, folgende Grundregeln zu beachten:

  • Melden Sie uns Gefahr erhöhende Umstände (z. B. wenn der Schuldner in Verzug gerät oder um Prolongation nachsucht) unverzüglich und zwar schriftlich. Teilen Sie uns bitte zudem mit, welche Maßnahmen Sie zur Sicherung Ihrer Ansprüche bereits unternommen haben bzw. veranlassen werden.
  • Beabsichtigen Sie, weitere Versendungen an den Auslandsschuldner vorzunehmen, benötigen Sie die vorherige Zustimmung des Bundes.
  • Veranlassen Sie alle geeigneten Maßnahmen, um einen Schaden zu vermeiden bzw. den Schaden gering zu halten. Gehen Sie dabei nach dem Prinzip der kaufmännischen Sorgfaltspflicht vor. 

Kommt es zu einem Schaden, können Sie einen Entschädigungsantrag stellen.

Wie das Entschädigungsverfahren abläuft, können Sie der Grafik entnehmen. 

Symbolbild Netz

Bei der Schadensbearbeitung wird zwischen wirtschaftlichen und politischen Schäden unterschieden. Bei einem wirtschaftlichen Schaden liegt der Grund für die Nichtzahlung in der Sphäre des ausländischen Kunden.


Ein wirtschaftlicher Schaden kann z.B. ausgelöst werden durch:

  • Insolvenztatbestände wie Konkurs, amtlicher oder außeramtlicher Vergleich, erfolglose Zwangsvollstreckung
  • Zahlungsverzug von über 6 Monaten bei Lieferantenkrediten, von 1 Monat bei Finanzkrediten ("Protracted Default")

Wenn Sie einen Entschädigungsantrag stellen, bewirkt dies meist, dass die Deckung gesperrt wird. Sie sollten daher prüfen, ob Sie mit Ihrem ausländischen Kunden eine Rückzahlungsregelung (Prolongation) vereinbaren können. Diese bedarf i. d. R. der Zustimmung des Bundes.


Kommt es zu einem wirtschaftlichen Schaden, sind folgende Punkte Voraussetzung für eine Entschädigungsleistung des Bundes:

  • Deckungsschutz ist vorhanden
  • Ausfall der Forderung /ggf. Sicherheit
  • Nachweis einer rechtsbeständigen Forderung
  • Nachweis des Eintritts eines Garantiefalls
  • Erfüllung der obliegenden Pflichten

Wird die Entschädigung ausgezahlt, geht die Forderung in Höhe des entschädigten Anteils auf den Bund über. Der Exporteur ist allerdings auch nach der Entschädigungsleistung weiterhin verpflichtet, die Rechtsverfolgung der Forderung nach Weisung des Bundes fortzuführen. Dieser beteiligt sich, nach vorheriger Zustimmung, an den dafür entstehenden Kosten. Bei der Auswahl der mit der Rechtsverfolgung zu beauftragenden Institutionen stehen wir Ihnen gerne unterstützend zur Seite.

Bei einem politischen Schaden liegt der Grund für die Nichtzahlung in der Sphäre des Landes, in dem der ausländische Kunde seinen Geschäftssitz hat. 


Merkmale für einen politischen Schaden sind:

  • Allgemeine gesetzgeberische oder behördliche Maßnahmen (z. B. Zahlungsverbot, Moratorium, Umschuldungen)
  • Kriegerische Ereignisse, Aufruhr oder Revolution im Schuldnerland
  • Nichtkonvertierung, Nichttransfer

Ein politischer Schaden tritt ein, wenn der Bund das für den Forderungsausfall verantwortliche politische Ereignis anerkennt. Bei kriegerischen Ereignissen kann die Anerkennung durch den Bund oftmals sehr schnell erfolgen. Meistens sind allerdings gesetzgeberische oder behördliche Maßnahmen der Auslöser für den Schaden. In solchen Fällen kann es länger dauern, bis es zu einer Anerkennung als politischer Schaden kommt. Bis dahin wird der Fall als wirtschaftlicher Schaden behandelt.  

Die meisten politisch bedingten Zahlungsausfälle werden im Rahmen einer Umschuldungsvereinbarung zwischen der Bundesregierung und dem Schuldnerland  geregelt. Spätestens mit einem multilateralen Umschuldungsabkommen kommt es zur Anerkennung des politischen Schadens.  

Sprechen Sie unsere Mitarbeiter aus dem Bereich Schaden bei Fragen gerne an, damit eine möglichst zügige Regulierung Ihres Forderungsausfalls erfolgen kann. 


Weitergehende Informationen

In der Reihe Hermesdeckungen spezial sind Broschüren mit vertieften Informationen zur Entschädigung und zu Obliegenheiten erschienen. Weitere Informationen finden Sie zudem unter den FAQ.

Andrea Baumgarten

Politischer Schaden (Umschuldungsabwicklung) und Regress - Afrika (ohne Maghreb-Sta...

Birgitt Lauryn

Regress - Europa, Maghreb-Staaten, Asien, Australasien

Carsten Krink

Schaden - Wirtschaftlicher Schaden

Folko Wohlang

Schaden - Restrukturierungen

Nadine Rink

Schaden - Sonderdeckungen und Projektfinanzierungen

Nicola Kruse

Schaden - Wirtschaftlicher Schaden

Svenja Grell

Schaden - Fabrikationsrisikodeckung