Die Kombination einer revolvierenden Finanzkreditdeckung mit einer Lieferantenkreditdeckung ist nicht möglich. Aus Gründen der verfahrensmäßigen Vereinfachung ist die revolvierende Finanzkreditdeckung - bezogen auf die Forderungen aus dem Exportgeschäft - als isolierte Deckung ausgestaltet. Die dadurch prinzipiell bestehenden Nachteile für den Exporteur werden durch anderweitige, ihn begünstigende Konditionen der revolvierenden Finanzkreditdeckung ausgeglichen.

Der Exporteur kann hingegen eine revolvierende Finanzkreditdeckung mit einer Fabrikationsrisikodeckung kombinieren, da sich insoweit keine Überschneidungen ergeben. Die Fabrikationsrisikodeckung wird dabei als Einzeldeckung übernommen.

Es konnten keine Registereinträge gefunden werden.