Wortbildmarke Hermesdeckungen

Finanzierungsexperten in Nairobi, Dubai und Singapur:

Exporteure und Importeure profitieren

Default Alt-Tag

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie zusammen mit den Finanzierungsexperten Eva Rösler (Nairobi), Eva Christine Steinhaus (Dubai) und Markus Leichum (Singapur)

Copyright: Blumentritt/BMWi

Erweitertes Beratungsangebot

Deutschen Exporteuren und Banken sind die Exportkreditgarantien des Bundes als Absicherungs- und Finanzierungsinstrument bestens vertraut. Im Ausland sind die sogenannten Hermesdeckungen dagegen teilweise unbekannt. Dabei bieten sie Importeuren eine ganze Reihe von Vorteilen. Daher baut der Bund seine Beratungsleistungen in ausgewählten Ländern aus. Auch deutschen Exporteuren und finanzierenden Banken stehen dadurch zukünftig vor Ort Experten mit Rat und Tat zur Seite.

Das ist neu

In Dubai, Singapur und Nairobi sind in den dortigen Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) ab sofort Finanzierungsexperten aktiv. Sie unterstützen Kunden und Banken vor Ort. Die Unterstützung wird eng mit dem bewährten Beratungsangebot der Mandatare des Bundes (Euler Hermes) koordiniert, um eine verzahnte Flankierung aus Deutschland heraus und im Zielland zu gewährleisten. Einen Fokus der Finanzierungsexperten stellen ausländische Besteller und lokale Handelsbanken dar, die entsprechend ihrer Bedürfnisse individuell vor Ort beraten werden. Außerdem können Exporteure – insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen – bei Fragen und Terminen vor Ort unterstützt und begleitet werden.

Kompetenz vor Ort

Die Finanzierungsexperten werden regional aktiv sein. Sie betreuen Kunden und Banken in Südostasien (aus Singapur heraus), Ostafrika (aus Nairobi heraus) und der MENA-Region (aus Dubai heraus). Die persönliche Betreuung vor Ort sowie die Ansiedlung an den jeweiligen AHKs mit ihrem etablierten Netzwerk vor Ort und ihrem breit gefächerten Dienstleistungsangebot schafft zusätzliche Synergien.

Wie Importeure profitieren 

Mit dem Bund im Rücken sinkt das Kreditrisiko. Das wirkt sich positiv auf die Finanzierungskonditionen aus. Der Importeur profitiert von der ausgezeichneten Bonität Deutschlands. In vielen Fällen ermöglichen sie überhaupt erst eine Finanzierung. Damit stellen ECA gedeckte Finanzierungen Made by Germany eine interessante Alternative zu lokalen Krediten oder Bondfinanzierungen dar. 

Weitere Informationen für Ihre ausländischen Kunden sind auf unserer Fokusseite zusammengefasst: 

Wie Exporteure profitieren

Beim Sourcing spielen Finanzierungsfragen eine ganz entscheidende Rolle. Lässt sich das Geschäft dank einer Hermesdeckung günstig finanzieren, steigen die Chancen, dass der ausländische Kunde in Deutschland bestellt. Insofern profitieren von einer ECA-Finanzierung beide: Importeur und Exporteur.

Kontakt

Finanzierungsexpertin Eva Christine Steinhaus

Eva-Christine Steinhaus

Finanzierungsexpertin AHK VAE (Dubai) | Mittlerer Osten, Nordafrika
Finanzierungsexperte Markus Leichum

Markus Leichum

Finanzierungsexperte AHK Singapur | Südostasien
Finanzierungsexpertin Eva Rösler

Eva Rösler

Finanzierungsexpertin AHK Kenia (Nairobi) | Ostafrika