Default Alt-Tag

Rahmenkreditdeckung

Exporte absichern als Bank

Kurzbeschreibung

Mit Hilfe der Rahmenkreditdeckung können Banken Forderungen aus Einzelkrediten absichern, die unter einem Rahmenkredit (Kreditlinie) herausgelegt werden und der Finanzierung deutscher Exportgeschäfte dienen.

 

Zielgruppe

  • Deutsche Kreditinstitute
  • In Deutschland ansässige Zweigniederlassungen ausländischer Banken
  • Ausländische Banken (unter bestimmten Voraussetzungen)

 

Zahlungsziel der abgesicherten Geschäfte

Mittel-/langfristig (2 Jahre und mehr)

 

Absicherbare Risiken

Die Rahmenkreditdeckung bietet Schutz vor einem Zahlungsausfall insbesondere aufgrund

 

  • der Insolvenz des ausländischen Bestellers
  • der Nichtzahlung der Forderung innerhalb eines Monats nach Fälligkeit (protracted default)
  • staatlicher Maßnahmen und kriegerischer Ereignisse
  • der Nichtkonvertierung/-transferierung von Landeswährungsbeträgen

 

Entgelt

  • Ein bestimmter Prozentsatz des gedeckten Auftragswertes des jeweiligen Einzelkredites (ohne Zinsen) sowie spezielle Bearbeitungsgebühren
  • Die Detailberechnung ist über ein Rechentool möglich

 

Selbstbeteiligung

5 % bei allen Risiken

 

Ergänzende Absicherungen

Die Rahmenkreditdeckung kann bei Bedarf ergänzt werden durch

  • Verbriefungsgarantie (Lösung zur Refinanzierung am Kapitalmarkt)

Downloads

- Kundenberatung

Sprechen Sie uns bei Fragen gern an!

Die Beschlusslage zu mehr als 200 Ländern finden Sie in den Länderinformationen.