Default Alt-Tag

Exporte absichern als Exporteur

Kurzbeschreibung

Die Bauleistungsdeckung ermöglicht es deutschen Exporteuren, die typischen Risiken bei Baugeschäften im Ausland abzusichern.
 

Zielgruppe

Deutsche Bauunternehmen
 

Absicherbare Risiken

Die Bauleistungsdeckung bietet im Wesentlichen Schutz vor

  • einem Ausfall der Zahlungen aus Forderungen für Lieferungen und Leistungen aufgrund der Insolvenz des Auftraggebers oder der Nichtzahlung innerhalb von 6 Monaten (protracted default) sowie staatlicher Maßnahmen und kriegerischer Ereignisse im Ausland
  • einer rechtmäßigen oder widerrechtlichen Inanspruchnahme einer Vertragsgarantie aus politischen Gründen oder, sofern keine politischen Gründe vorlagen, vor der Uneinbringlichkeit des Rückzahlungsanspruchs aus der Garantie
  • der Unzumutbarkeit der Baudurchführung aufgrund politischer Ereignisse (z. B. Krieg) oder wirtschaftlicher Umstände (z. B. Insolvenz des Auftraggebers) im Ausland im Hinblick auf die Aufwendungen für die Errichtung der Baustelle sowie der Baustellenbevorratung
  • einer Beschlagnahme oder Vernichtung von Baugeräten und der dazugehörigen Ersatzteile aus politischen Gründen
     

Deckungsvarianten

  • Bauleistungsdeckung zu Sonderbedingungen (BL-Deckung)
    Geeignet für Bauleistungsgeschäfte, bei denen die gesamte Bauleistungsforderung leistungsnah, d.h. fortlaufend nach Situationen, zu zahlen ist. Ohne separate Zusatzentgelte sind dabei die Deckung der zu stellenden Vertragsgarantien mit Ausnahme der Bietungsgarantien (vgl. Vertragsgarantiedeckung) und die Deckung der Montage- und Baugeräte (Gerätedeckung) eingeschlossen.
  • Bauleistungsdeckung zu Kreditbedingungen
    Es gelten die Regelungen für die Lieferantenkreditdeckung.
  • Deckungserweiterungen
    Folgende Deckungserweitungen sind möglich:
    • Einlagerungsdeckung
    • Ersatzteillagerdeckung
    • Baustellenkostendeckung
    • Bevorratungskostendeckung
    • Isolierte Gerätedeckung (für eine einzelne Baustelle)
    • Globale Gerätedeckung
    • Vertragsgarantiedeckung (bei einer BL-Deckung nur für Bietungsgarantien, da eine Deckung für sonstige Vertragsgarantien bereits eingeschlossen ist)
    • Höchstbetragsdeckung für Nachtragsforderungen bei Bauleistungsgeschäften
       

Entgelt

Je nach Deckungsform ein bestimmter Entgeltprozentsatz sowie spezielle Bearbeitungsgebühren
 

Selbstbeteiligung

Spezielle Regelungen je nach Deckungsform

Antrag auf Übernahme einer Bauleistungsdeckung

Bitte stellen Sie einen digitalen Antrag im myAGA-Kundenportal, um die Absicherung Ihres Exportgeschäfts zu beantragen. Hierzu registrieren Sie sich einmalig und mühelos in wenigen Schritten auf in myAGA. Wenn Sie bereits myAGA-Nutzer sind, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten direkt einloggen. Benötigen Sie Hilfe bei der Antragstellung oder haben Fragen zu dem für Sie passenden Produkt, wenden Sie sich gerne an unsere Firmenberater.

Kontakt

- Kundenberatung

Sprechen Sie uns bei Fragen gern an!

Weiterführende Informationen

Dienstleistungsexporte: Veränderungen in der deutschen Exportwirtschaft

Vor welchen Herausforderungen deutsche Exporteure im aktuellen Wandel hin zu servicebasierten Geschäftsmodellen stehen und wie Sie mit den Exportkreditgarantien des Bundes Ihre Risiken abfedern können, erfahren Sie in unseren Hintergrund-Informationen.

Die Beschlusslage zu mehr als 200 Ländern finden Sie in den Länderinformationen.