Änderungen in der Erklärung zur Korruptionsprävention

20. April 2017 

Zukünftig gibt es getrennte Erklärungen zur Korruptionsprävention für Exporteure und Banken.

Die wesentlichen Änderungen betreffen die Erweiterung der Angaben zu Anklagen sowie strafrechtlichen und nicht-strafrechtlichen Sanktionen. Diese wurden um staatsanwaltschaftliche Ermittlungen und Aufführung des Unternehmens auf einer Sperrliste einer internationalen Finanzorganisation ergänzt. Darüber hinaus wird künftig die Strafbarkeit der Bestechung sowie der Bestechlichkeit der Erklärung zugrunde gelegt.

Die neuen Erklärungen zur Korruptionsprävention sind in die Anträge für Exporteure und Banken integriert und stehen im Infocenter unter Downloads zur Verfügung.