Neben der Bauleistungsdeckung können Fabrikationsrisiken für solche Fertigungen übernommen werden, die in der Bundesrepublik hergestellt werden müssen und Bestandteil des vom Bauunternehmer im Ausland zu errichtenden Bauwerks werden oder in sich selbständige Anlagen darstellen. Diese Fälle erfordern einen besonderen Antrag und werden nach allgemeinen Regeln und Bedingungen (insbesondere normales Entgelt für diese Fabrikationsrisikodeckungen) behandelt. 

In die Bauleistungsdeckung ist ferner das Uneinbringlichkeitsrisiko für Forderungen aus der Bauleistung und aus Baumateriallieferungen eingeschlossen. Daneben kann der Bauunternehmer für Forderungen aus anderen Lieferungen eine besondere Lieferantenkreditdeckung beantragen, die sich dann nach den üblichen Regeln richtet und für die ein besonderes Entgelt – das normale Entgelt für Lieferantenkreditdeckungen – zu entrichten ist.

Es konnten keine Registereinträge gefunden werden.